Kreative Malstunden mit Senioren

 

Seit Mai 2011 leite ich regelmäßig Malstunden für Senioren, die mit einer Demenz leben, an. 
Hierzu besuche ich verschiedene Betreuungsgruppen vor Ort.

Mit möglichst einfachen Mitteln sollen die Teilnehmer in den Malprozess eintauchen. 
Dafür bringe ich ein Thema mit. Für die Umsetzung biete ich verschiedene Hilfsmittel an, die von Vorlagen über Schablonen bis hin zu Ausmalbildern reichen.

Es wird gemalt, geklebt und/oder geschnitten. Manchmal kommen auch andere kreative Techniken zur Anwendung, wie z.B. Kartoffeldruck.

 

Oft ergänzt eine kurze Geschichte oder ein Gedicht das Thema.

Dauer ca. 1 Stunde, je nachdem, wie lange die Teilnehmer brauchen

 

 

Vorteile des Malens

 

Das Malen ist für Menschen, die mit einer Demenz leben, eine besondere Form der Aktivierung.

 

Beim Kreativen Tun erleben sie, dass sie etwas Greifbares erschaffen.

 

Alltag und Krankheit treten in den Hintergrund

 

Erinnierungen werden wach und oft entwickelt sich ein lebhaftes Gespräch.

 

 

Was ich auf keinen Fall möchte:

 

Bilder hinsichtlich psychischer oder medizinischer  Zusammenhänge deuten

 

Bilder interpretieren

 

Negative Kritik an den Bildern üben

 

Teilnehmer zu irgendetwas zwingen

 

 

 

Termine können in folgenden Zeiträumen vereinbart werden:

Montag und Mittwoch 10.00 - 12.30  und 14.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag 10.00 - 12.00

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AKTUELL

 
Der Dienstagvormittag

10.30 - 12.30

Zeichnen oder
Gesichterkurzworkshop  im wöchentlichen Wechsel

 

Der Projektfreitag

Einmal im Monat am Freitag
14.30  - 16.30

13.01.2023: Gelli Plate drucken

03.02.2023: Gelli Plate drucken
17.03.2023: Farbenrausch

 

 

Farbenrausch - Kurzworkshop

neuer Termin 2022

 

Aquarell für alle!
(auf Wunsch mit Urban Sketching)
Sonntag, 
14.00 bis 18.00 Uhr

 

 

 

 

Gesichter - Workshop


14.00 - 18.00 Uhr

 

 Drucken ohne Presse

 neuer Termin folgt
 14.00 - 18.00 Uhr


Malen für alle:
Sonntag, 29. Januar
14.00 - 18.00 Uhr